Satellitenanlagen

Satempfang

Satellitenempfang




Warum überhaupt Satelliten-Direktempfang?

Es gibt vier verschiedene Wege, Fernseh- und Radioprogramme zu empfangen: Erstaunlich viele Leute haben sich noch nie mit der Frage des Empfangsweges beschäftigt; sie benutzen einfach das, was in ihrer Wohnung bei Einzug vorhanden war. Es soll sogar Menschen geben, die nicht einmal wissen, auf welchem Weg ihr Fernsehprogramm ins Haus kommt. Die Komplettanbieter (z. B. Kabel- und Telefongesellschaften) sind mit ihren schwammig formulierten Werbungen auch nicht gerade hilfreich. Es drängt sich der Eindruck auf, die Kunden sollten bewusst dumm gehalten werden, damit man sie leichter über den Tisch ziehen kann. Umso wichtiger ist unabhängige Information. Jeder der Empfangswege hat technische Vor- und Nachteile. Wichtiger als die Technik sind jedoch das Angebot an freien Sendern und die für den Empfang entstehenden Gesamtkosten. Diese Dinge unterscheiden sich stark von Land zu Land. In Deutschland ist der Satelliten-Direktempfang schon seit vielen Jahren der Empfangsweg mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis - zumindest für die Ausstattung von Neubauten. Auch ein nachträglicher Umstieg auf Satellitenempfang rechnet sich in vielen Fällen; hier spielt jedoch eine große Rolle, wie umfangreich die benötigte Empfangsanlage ist, wer sie montiert und zu welchem Preis. Heimwerker, die alles selber machen, sind naturgemäß im Vorteil und da jetzt die Unicable Technik auf dem Vormarsch ist, fallen nur noch geringe Installationskosten an,bei Neuanlagen wie auch beim Umbau eines Kabelanschlusses. Satelliten-Direktempfang lässt dem Nutzer auch am meisten Freiheit, wenn es um die Fähigkeiten der Empfangsanlage, die Auswahl spezieller Sender und die Wahl der Empfangsgeräte geht.

Ist Sat-Empfang komplizierter als Kabelfernsehen?

Leider hat der Satelliten-Direktempfang immer noch den Ruf, kompliziert zu sein, während das Kabelfernsehen als besonders narrensicher gilt. Diese Einschätzung geht zurück auf die Zeit des Analog-Empfangs: Der analoge Kabelempfang war dank überschaubarer Programmauswahl und integrierter Kabeltuner immer sehr einfach, während Satellitenzuschauer sich mit Zusatzgeräten (Receivern) und deren zusätzlichen Fernbedienungen herumschlagen mussten. Auch das Aufnehmen von Sendungen war mit den analogen Kabeltunern der VHS-Recorder und DVD-Recorder sehr simpel und unabhängig, während Satellitenzuschauer nur über Receiver und den AV-Eingang des Recorders aufnehmen konnten - was besonders für programmierte Aufnahmen ein erheblicher Nachteil war. Im Digitalzeitalter hat sich der Bedienkomfort von Kabel, Satellit und Terrestrik angeglichen: Moderne Fernsehgeräte haben DVB-Tuner für Kabel-, Antennen- und oft auch Satellitenempfang eingebaut; für ältere Fernsehgeräte braucht man Settop-Boxen (Receiver) - egal, welchen Empfangsweg man nutzt. Aufnehmen kann man digitales Fernsehen auf eine integrierte Festplatte des Receivers oder auf USB-Medien; dazu sind dann nicht einmal zusätzliche Geräte nötig. Für Satellitenempfang wird eine Empfangsanlage (Schüssel, LNB, Multischalter etc.) benötigt, deren Installation zweifellos etwas aufwendiger ist als die Verteilung eines Kabelfernseh-Signals; da geht es aber um eine einmalige Anschaffung, die sich in den meisten Fällen langfristig rechnet. Praktische Vorteile im täglichen Betrieb hat das Kabelfernsehen gegenüber Satellit nur noch beim analogen PAL-Empfang mit alten Fernsehgeräten. Sobald man auf Digitalempfang umsteigt, herrscht aus Sicht des Benutzers Gleichstand. Man braucht übrigens auch nicht davon ausgehen, dass das analoge Kabelfernsehen noch lange bestehen wird; der noch festzusetzende Abschalttermin dürfte irgendwann zwischen 2016 und 2020 liegen.

Bis zu 24 Teilnehmer können über ein einziges Kabel mit diesem LNB versorgt werden und dies alles zu einem Bruchteil der bisherigen Kosten.

Welchen Empfangsweg für Neubauten wählen?

Wer ein neues Haus plant, muss für 100 Jahre und mehr vorausdenken. Aber niemand kann genau vorhersagen, wie sich der Fernsehmarkt in Zukunft entwickelt. Nach heutigem Stand hat, wie schon gesagt, der Satellitenempfang das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aller Empfangswege - und ist daher eine klare Empfehlung für die "Erstausrüstung".


Kontakt
 
 
www.gratis-besucherzaehler.de